Frankfurt ist sicherlich bekannt für seine Banken und den Flughafen. Das Main-hattan eben….. Wenn man aber in Frankfurt wohnt oder die Stadt etwas besser kennt, weiß man, dass es die speziellen Dinge sind, die interessanten kulturellen Veranstaltungen, die schrägen Partys und alles andere was anders ist – das ist etwas was die Stadt vor allem ausmacht. Und wie all dieses sich so interessant hier zusammenfügt. Für solche Dinge muss man sich aber auch immer wieder einen Freiraum schaffen, weil dieser von wem auch immer eingedämmt oder oft unsinnig und destruktiv blockiert wird.

Aus der Szene der elektronischen Musik haben sich viele schaffenden Gruppen zusammengetan, um die Bürgerinitiative “save the rave” zu gründen, gemeinsam hier entgegenzuwirken und sich für Freiräume für Musikveranstaltungen und Partys einzusetzen. Eine ausführliche Agenda findet ihr auf der Facebookseite. Am Samstag 9. Juli findet ab 15 Uhr eine Tanz-Demo mit jeder Menge tollen DJs durch die Frankfurter City statt, Start ist am Roßmarkt. Eine Abschlussparty gibt´s danach noch im Elfer.

Marco Andres von der IloveU DJ-Crew erzählt uns im Interview bei Radio X über die Hintergründe und das Anliegen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hearthis.at zu laden.

Inhalt laden

Facebookseite zur Initative: https://www.facebook.com/RaveiniFrankfurt/
Infos zur Afterparty im Elfer: https://www.facebook.com/events/836024659860957/

Beteiligte Gruppen und Organisationen:

Alice-Project
Endlich wach
Fahrenheit
Fluchtpunkt
Frankfurt Technotrooper
Hochspannung
Iloveu dj crew
Kollektiv Gemeinwohl
Lautstark
MONOLITH
Orbital Jungle
Raumstation Rödelheim
RAVEOLTE
RAVEBOTTA
Traumfänger Kombinat